Aktivitäten 2018 - Heiri Süess Allenwinden

Name
Wappen von Allenwinden
Direkt zum Seiteninhalt

Aktivitäten 2018

Senioren
Inhalt dieser Seite:
Lottomatch
Senioren-Fasnacht
Frühlingsausflug


Mit einem Klick
bist du beim
Jahresprogramm
2018
der Ewig Jungen
Allenwinden


Gruppenfoto Senioren 2018
Faschallminister Felix I. besucht die Senioren
Faschallminister bei den Senioren
Mit einem Klick aufs Bild bist du bei der Fotogalerie
Lottomatch im Löwen
<
 
>
Herbstausflug 2018

Am Donnerstag, 27. September sind wir Senioren wieder auf Achse.

Unser Ziel:

Berggasthaus Marbachegg

Zum Programm...

Frühlingsausflug, Donnerstag, 17. Mai 2018
<
 
>
Frühlingsausflug 2018
Farbig war die Einladung zum Frühlingsausflug. Ganz so farbig, war der Himmel am Donnerstag, 17. Mai um 10 Uhr nicht, als wir es uns im Murerbus bequem machten. Es regnete leicht, dies tat unserer guten Stimmung aber keinen Abbruch. Erstes Reiseziel, den Hug Ringli Laden in Willisau.
Nachdem wir die Autobahn Zug Luzern in Rothenburg verlassen hatten, ging es über Land. Das ist so üblich, wenn wir Senioren unterwegs sind. Wir wollen ja zusammen einen gemütlichen, spassigen Tag verbringen.  
Üblich ist auch, dass wir kaum sind wir unterwegs, gefüttert werden. Irène ist im Bus unterwegs mit einem Korb voller Süssigkeiten. Ich wollte eigentlich auf solche Sachen verzichten, aber man kennt mich ja. So ein feines Schoggibrügeli ist halt schon etwas köstliches.
Gemütlich geht die Fahrt an kleinen Bauerndörfern vorbei wie: Hellbühl, Ruswil (etwas grösser)  Buholz (schon gehört?) Geiss, Menznau, Daiwil, Willisau. Hier bei Willisau erreichten wir unser erstes Tagesziel: Den Hug Ringli Laden. Von der Produktion konnten wir nur einen ganz kleinen Teil sehen. Dafür durften wir im Verkaufsladen die leckeren Süssigkeiten probieren und natürlich auch kaufen. Nach dem wir die Einkaufstaschen gefüllt und den Geldbeutel geleert hatten, ging die Fahrt weiter in die Gemeinde Omstal. Dort auf einer Anhöhe mitten im (fast) Grünen, auch dort wird gebaut, erwartete uns im Erlebnis-Restaurant ein feines Mittagessen. Auch die Dessertkarte bietet einiges für Schleckmäuler. Nach dem obligaten Gruppenfoto gings weiter über schmale Strassen zum Flaschensepp am Rande von Sursee. Unglaublich was dort an Flaschen herumstehen. Das Ganze wäre aber nur halb so interessant, wenn die humorvolle Führung nicht wäre. Wir haben 75 Minuten gelacht bis die Tränen kamen.
Im Restaurant Tell in Gisikon gabs dann noch einen Getränkehalt, bevor wir dann in Allenwinden wiedereinmal voneinander Abschied nehmen durften.
An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an Silke, Martha und Irène, sie haben uns den ganzen Tag (fast) jeden Wunsch von den Lippen abgelesen.
Fusszeile
Zurück zum Seiteninhalt