Mein Blog - Heiri Süess Allenwinden

Name
Wappen von Allenwinden
Direkt zum Seiteninhalt

10. bis 16. März

Heiri Süess Allenwinden
Veröffentlicht von in Wochenzusammenfassung · 17 März 2019
 
Montag: Seit 4 Wochen wieder einmal im Fitnesscenter.
Dienstag: Am Nachmittag Besprechung mit Silke über den Ablauf an der GV der Frauengemeinschaft Allenwinden FGA. Ich darf eine Fotostory über diesen Verein zeigen. EVZug gewinnt am Abend in Lugano mit 5 : 1 super.
Mittwoch: Merkwürdiges geschieht an diesem Tag. Im Postfach liegt ein an mich adressierter Brief. Eigentlich nichts besonderes, bekomme ich doch täglich (ha, ha, ha) viele Fanpost. Im Couvert ist ein Dankesschreiben von einer Person die ich nicht kenne und deren Unterschrift auch nicht entziffern kann. Und das Verrückte, im Umschlag liegen auch noch CHF 40.-, unglaublich. Vielleicht meldet  sich diese Person einmal.
Weiter habe ich an diesem Tag die Fotostory der FGA bearbeitet und weiter teils über 30-jährige Fotos einfgefügt. Auch der Faschallumzugsfilm ist noch in Arbeit. Am Abend sehe ich mir den Fussballmatch  der Bayern gegen Liverpool an. Ein verdienter Sieger die Liverpooler.
Donnerstag: Einkaufstour und am Abend an der Raiffeisen-GV. Und wieder musste über den Zinssatz der Anteilscheine abgestimmt werden. Und wieder siegt die Geldgier, eine kleine Mehrheit der Anwesenden wollten 6% und bekamen sie. Der EVZug gewinnt auch den 3. Match mit 5:4.
Freitag: Fitnesscenterbesuch, ideal bei diesem Wetter. Die aufwändige Arbeit am Umzugsfilm geht dem Ende entgegen. Ich knorze am Filmschluss herum, er macht mir Mühe.
Samstag:  
Ich glaube, das ist die erste Woche seit Monaten (Jahren) in der ich kein Foto draussen in der Natur geschossen habe! Dies dachte ich am Freitagabend, aber heute am Samstag sieht das ganz anders aus. Ich bin mit dem Bike unterwegs. Velofahren geht ohne Schmerzen im Gegensatz zum Gehen. Ich bin also unterwegs via Sattel, Goldau (Kafihalt), Immensee, Cham, Baar, Lorzentobel, Allenwinden. Super Wetter und tolle Aussicht in die Schneeberge (Fotos unten). Ich bin nicht der Einzige, der das schöne Wetter nutzt. Viele Velo-, Töff- und Autofahrer und natürlich Wanderer sind unterwegs und geniessen die Sonne.  
Am Abend schaue ich den «Krimi» Lugano gegen Zug an. Ich halte es nicht bis zum Schluss aus, ich schonte meine Nerven und ging nach der regulären Spielzeit ins Bett. Kurz nach Mitternacht stand der EVZ als Sieger fest. SUPER.

 
Zum Schluss noch dies: Geldgier kennt keine Grenzen. In Luzern wurde ein Hochhaus renoviert und dadurch stiegen die Wohnungsmieten gewaltig. Was mich daran so grausam nervte, nun müssen die Mieter auch noch die Veloabstellplätze bezahlen, mit CHF 25.- im Monat. Man stelle sich nun einmal eine vierköpfige Familie mit je einem Velo vor, die bezahlt nun monatlich CHF 100.- zusätzlich! Wenn der Irrsinn und die Geldgier keine Grenzen kennen.  



Kein Kommentar

Fusszeile
Zurück zum Seiteninhalt