Mein Blog - Heiri Süess Allenwinden

Name
Wappen von Allenwinden
Direkt zum Seiteninhalt

16. bis 22. Februar

Heiri Süess Allenwinden
Herausgegeben von in Wochenzusammenfassung ·
 
Samstag. Wunderbar, es wird Frühling. Jetzt hält mich nichts mehr, ich muss raus. Der Arzt hat mir einen Tipp gegeben. «Nehmen sie am Morgen eine Schmerztablette, dann können sie wandern.» Da habe ich nun an diesem wunderschönen Samstag gemacht und bin dann losgezogen. Mit dem Bus bis zum Moosrank und von dort zu Fuss hinunter bis zum Margel. Ziel: Die Tangente. Ich hatte schon lange keine Fotos mehr gemacht von dieser Baustelle. Die sind in den letzten Wochen zünftig voran gekommen. Das Bein schmerzt schon noch einwenig aber das tolle Wetter entschädigt alles Ungemach. An der Baustelle Zugerstrasse bin ich dann rechts abgebogen Richtung Baarerdorf. Nach einem Kafi beim Zumbach gings dann mit der SBB nach Zug. Die ZVB brachte mich, nachdem ich noch ein paar Föteli am See gemacht hatte, nach Hause.
Sonntag: Schon um halb neun bin ich unterwegs. ZVB Allenwinden – Baar. Zu Fuss dann nach Blickensdorf – Bahnäbni. Dort dem Waldrand entlang, immer der Sonne nach bis zum Bann. Das ist nördlich von Steinhausen. Dort benutze ich den Waldweg bis zum Waldsee. Der ist noch total zugefroren. Die Sonne zeigt sich hinter den Tannenwipfel und spiegelt sich im Eis. Fototermin. Zurück nach Steinhausen. Auf dem Weg entdecke ich eine Hinweistafel, auf der die Entstehung der Zugerebene und des Zugersees. Glück hatte ich in Steinhausen, ich erwischte gerade noch einen Bus nach Zug. In Allenwinden genoss ich noch ein Kafi an der Sonne in der geöffneten Gartenwirtschaft von Gasthaus Adler.
Montag: Besuch des Fitnesscenters trotz sonnigem Wetter. In den 6 Wochen Nichtstun hatte ich einiges an Muskelmasse verloren und dies möchte ich baldmöglichst ändern. Am Abend mache ich ein paar schöne Aufnahmen vom Mond. Er wird uns in den nächsten Jahren nie mehr so nahe kommen. Am Dienstagabend werde ich noch einmal auf den Mond anlegen, denn dann ist Vollmond.
Dienstag: Kafitreff am Morgen in Baar. Am Abend wäre ich beim Fotografieren fast erfroren, denn der Vollmond kam 75 Minuten später als ich annahm. Ein paar gute Fotos gab es dennoch.
Mittwoch: Faschallfilm bearbeiten. Am Abend so um 21 Uhr bin ich noch einmal dem Fastvollmond nachgegangen. Ich wollte den Mond so fotografieren, dass man ihn auf der  Kirchturmspitze stehen sollte. Ging aber nicht. Ich machte trotzdem einige Aufnahmen.
Donnerstag: Höllertreff, kurze Wanderung an der Sonne bis Oberinkenberg. Es ging fast ohne Schmerzen.
Freitag: Wanderung (Spaziergang) von Allenwinden nach Baar. Feines Schnitzelbrot beim Zumbach hinuntergedrückt und dann gings weiter, mit der ZVB nach Zug. Lädälä in Zug. Am Mittag war ich dann wieder zu Hause. Nachmittag Erholung im Wintergarten und dann noch einige Arbeiten am PC.



Kein Kommentar


Fusszeile
Zurück zum Seiteninhalt