Mein Blog - Heiri Süess Allenwinden

Name
Wappen von Allenwinden
Direkt zum Seiteninhalt

Die erste Märzwoche

Heiri Süess Allenwinden
Veröffentlicht von in Wochenzusammenfassung · 10 März 2019
 
2. bis 9. März
Faschalltag, so könnte man diesen Samstag den 2. März nennen. Bei uns in Allenwinden ist Fasnacht – Faschallfasnacht. Um 9 Uhr bin ich vor dem Haus unseres Faschallministers, denn es gibt Tagwach, es spielen die Grütlihüler unsere dorfeigene Guggenmusik. Nach einem Kafi bei den Eltern des Ministers kontrolliere ich ob alles bereit ist für die Filmaufnahmen. Zu Hause ziehe ich mich meine Uniform an, belade mich mich Filmkamera, Fotoapparat und Stativ. Vor dem Dörfli wird alles aufgebaut und getestet. Wir übertragen den Umzugsfilm direkt in die Aula und ins Internet. In Baar konnte eine Person den Umzug live verfolgen!
Um halb zwei beginnt unser Umzug. Jetzt wird es etwas hektisch. Ich mache Fotos und filme. Nach dem Umzug gibt es Wurst und Brot und dann geht es schnellstens mit der SBB nach Zürich. EAV ist angesagt. Böse Überraschung aber vor der Eingangstür. Der Hauptdarsteller ist krank und kann nicht auftreten. Nach einem Kaffee schauen wir uns einen Film an. Es geht um die Rechte der Frau, überhaupt um die Gleichberechtigung. Ein interessanter Film. Um Mitternacht sind auch wir wieder in Allenwinden.
Sonntag: wir Faschaller sind aktiv am Räbeumzug in Baar dabei.
Montag: Ich sitze den ganzen Tag vor dem PC und organisiere die Homepage. Weit über 200 Fotos müssen bearbeitet und geordnet ins Internet geladen werden.
Dienstag: Letzter Fasnachtstag. Wir sind noch einmal viel unterwegs. Besuch des Umzuges in Oberägeri. Auf dem Heimweg machen Irma und ich einen Zwischenstopp beim Kafi Brändli in Unterägeri. Am späten Nachmittag bin ich unterwegs nach Baar. Der alljährliche Apéro im Rathaussaal wird von den drei Oberhäupter und den Gemeinderäte zelebriert. Ich verabschiede mich früh und fahre mit dem Bus zurück nach Allenwinden, denn hier treffen wir Faschaller uns zum letzten traurigen Akt -  die Grindabhänkete. Wir feiern noch ein wenig im Dörfli und um Mitternacht ist für die meisten Ende Fasnacht 2019.
Mittwoch: Kafitreff im Adler und am Abend Fussball am Fernseher.
Donnerstag: Höllertreff und am Abend MR-GV.
Vor ca. einem Monat habe ich auf Facebook meine Sympathie für den Klimastreik der Schüler kund getan. Interessant, keine einzige Bemerkung kam zu meinem Eintrag. Das ist schon erstaunlich, getrauen sich meine Facebookfreunde nicht, ihre Meinung kund zu tun.
Freitag und Samstag: Wetter: Nicht einladend um draussen etwas zu unternehmen. Ich beginne den Umzugsfilm zu schneiden. Am Freitagabend bin ich noch an der FMA-GV. Wie schon in den letzten Jahren werde ich als Fähnrich wiedergewählt und bekomme ein Sackmesser für mein lückenloses Antreten.
Meine Zerrung ist im Abklingen, ich habe grosse Hoffnung, dass ich bald wieder unterwegs sein kann. Denn langsam stinkt es mir, dass ich fast nichts machen kann.



Kein Kommentar

Fusszeile
Zurück zum Seiteninhalt